325

Die Maoistische Kommunistische Partei-MKP bekennt sich zu beabsichtigtem bewaffneten Angriff auf Yıldırım (Türkei)

The reactionary-fascist Turkish Presidential Adviser and former Transport Minister, İlhami Yıldırım, was the target of an armed attack. Popular Fighters Group of the Maoist Communist Party has taken responsibility and will issue a full communique soon. Yıldırım’s driver was shot several times and his weapons were seized. Yıldırım escaped the vehicle. Long live the new internationalist armed struggle.

(übers. aus dem Türkischen)

Die MKP (Maoistische Kommunistische Partei) bekennt sich zu beabsichtigtem bewaffneten Angriff auf Yıldırım. (14. Februar 2015)

Die Maoistische Kommunistische Partei hat sich zur in Çekmeköy, İstanbul stattgefundenen Aktion gegen den Leiter der örtlichen Rotmond Niederlassung [pendant zum westlichen Rotkreuz Anm.d.Ü.] İlhami Yıldırım bekannt.

Die MKP hat in Zusammenhang mit der Aktion gegen İlhami Yıldırım und seinen Chauffeur ein Bekennerschreiben veröffentlicht. Bei dieser Aktion, während derer die Waffe Hemmungen zeigte, wie bekanntgemacht wurde, wurde der Chauffeur İlhami Yıldırıms verletzt.

Dem auf dem Nachrichten Portal „Halkın Günlüğü“ entnommenen Bericht zufolge, gab das MKP Zentralkomitee – Politisches Büro bekannt, den bewaffneten Angriff gegen İlhami Yıldırım den Leiter der Rotmond Niederlassung in Çekmeköy, İstanbul; Bruder des AKP-Mitglieds [Partei für Gerechtigkeit und Aufschwung, Anm.d.Ü.] und ehemaligen Ministers Binalı Yıldırım ausgeführt zu haben.

Im Bekennerschreiben wurden die mit der MKP verbundenen Partisanen-Volkskräfte als Tatverantwortliche erklärt. Weiter wurde ausgelegt, dass es bei der in keinem Zusammenhang mit Binali Yıldırım stehenden Aktion, „später über deren Gründe eine Bekanntmachung geben wird“.

Das Klemmen der Waffe, das in Zusammenhang mit der Aktion und der Verletzung des persönlichen Fahrers von Yıldırım gesetzt wird, kommt im Bekennerschreiben als Grund zum Ausdruck, durch den die Militanten sich zum Rückzug genötigt fühlten.

Der Leiter der örtlichen Rotmond Zweigstelle İlhami Yıldırım hatte Tweets mit Inhalten über die schweren Unruhen im Mai 2014 veröffentlicht, welche infolge der Erschiessung von Uğur Kurt durch die Polizei im Cemevi bahçesi, Okmeydanı, İstanbul ausbrachen.

Die Aufständische und Protestierende Menge auf den Strassen zum Ziel nehmend, machte er Aussagen wie: „Wenn euch zuviel Gerste nicht bekommt, wissen wir sie euch wegzunehmen! Wir kennen auch jene, welche die Gerste herantragen!“ [in Anlehnung an eine Videobotschaft zur Beschuldigung der Polizei durch einen Kopfschuss an der Tat, Anm.d.Ü.]; und: „Entweder lebt ihr in diesem Land wie die Esel, oder ihr verpisst euch! Wer auch immer euch Unterstützt, wenn jene sich zeigen so sind sie auch Ehrlose!“

Aufgrund der Tausenden Reaktionen von Personen auf seine Aussagen hat Yıldırım sein Twitter-Konto bereits deaktiviert. Juristische Untersuchungen sind hängig gegen ihn, trotz der Aussagen ist er nicht als Leiter suspendiert worden oder zurückgetreten.

Quelle: ETHA
http://www.etha.com.tr/Haber/2015/02/14/guncel/yildirim-yonelik-silahli-saldiriyi-mkp-ustlendi/

+ http://sosyalsavas.org/2015/02/yildirima-yonelik-silahli-saldiriyi-mkp-ustlendi/

Tags: , , , ,

This entry was posted on Monday, February 16th, 2015 at 5:20 pm and is filed under Direct Action.